Archiv der Kategorie: Allgemein

Neue Webseite

Mit unserer neuen Webseite www.feuerwehr-ritterhude.de präsentieren sich ab sofort alle fünf Ortsfeuerwehren (Ihlpohl, Lesumstotel-Werschenrege, Platjenwerbe, Ritterhude und Stendorf) einheitlich und gesammelt unter einer gemeinsamen Adresse. Die neue Webseite fasst die Einsatzberichte, Kontaktadressen und auch die zwei Jugendfeuerwehren aus der Gemeinde Ritterhude zusammen. Ansprechpartner sollen so schneller gefunden werden und das Erscheinungsbild der Feuerwehr vereinheitlicht werden.

Die bisherige Webseite wird in naher Zukunft abgestellt und die Adresse ffw-ritterhude.org dann auf die neue Webseite umgeleitet. Auch die E-Mailadressen ändern sich. Die Ortsfeuerwehr Ritterhude ist dann unter ritterhude [at] feuerwehr-ritterhude [dot] de zu erreichen.

Hammefest 2016

Wie jedes Jahr findet das Hammefest in Ritterhude am ersten Wochenende im September (02. bis 04. September 2016) statt. Dieses Jahr mit einigen kleinen Änderungen, feste Programmpunkte wie das Höhenfeuerwerk sind jedoch selbstverständlich auch dieses Jahr dabei. Die Ortsfeuerwehr Ritterhude wird hierbei für die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher sorgen und den Bereich um das Feuerwerk sperren. Auch die Jugendfeuerwehr Ritterhude wird wieder das Laternelaufen unterstützen. Mehr Infos unter www.hammefest.de

Laternelaufen

Freitag um 19.45 Uhr

Kreissparkassenbühne

Feuerwerk

Freitag um 21:00 Uhr

Hammeforum

Family Day der Ritterhuder Badgers mit Feuerwehr

Family Day 2016 Ritterhuder Badgers

Am Family Day der Ritterhuder Badgers gibt es wieder besten amerikanischen Football aus Ritterhude.

Feuerwehr Ritterhude präsentiert Feuerwehrfahrzeuge

Die Freiwillige Feuerwehr Ritterhude wird zusammen mit der Jugendfeuerwehr Ritterhude und unseren Feuerwehrfahrzeugen vor Ort sein. Hier könnt ihr euch die Einsatzfahrzeuge anschauen und direkt mit uns über eine aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr reden.

Überraschung für Kinder

Für die Kinder gibt es noch eine lecker/kalte Überraschung!

 

Family Day der Ritterhuder Badgers

12. Juni um 11:00 Uhr

Moormannskamp, Ritterhude

(Moormannskamp 8, 27721 Ritterhude)

 

 

Einsatz JHV

Einsatz | 15.01.2016 – 20:38 Uhr | Ritterhude | BMA

Während die Ortsfeuerwehr Ritterhude ihre Jahreshauptversammlung (JHV) abhielt, wurde die Ortsfeuerwehr Ihlpohl nach Ritterhude zu einem Alten- und Pflegeheim in der Riesstraße alarmiert. Dort wurde die Brandmeldeanlage durch angebranntes Essen ausgelöst. Nach einer Kontrolle konnte kein Feuer festgestellt werden und die Ihlpohler Kameradinnen und Kameraden konnten wieder einrücken.

Diebe: Neue Masche

Mit der Einführung der Rauchwarnmelderpflicht in Niedersachsen ergibt sich für Diebe eine neue Möglichkeit um  Bürgerinnen und Bürger zu bestehlen. An der Haustür geben sich die Diebe nun als Angehörige der Feuerwehr oder Behörden aus. Diese wollen dann das Haus oder die Wohnung betreten, um die Rauchwarnmelderpflicht zu überprüfen. Verwehren Sie diesen Personen unbedingt den Eintritt und rufen Sie die Polizei unter der Rufnummer 110.

Dazu eine Pressemitteilung der Polizei Stade:

Stade (ots) – Derzeit häufen sich bei der Polizei die Meldungen von aufmerksamen besorgten Bürgerinnen und Bürgern, die auf ihrem Smartphone Ankündigungen erhalten, dass bei ihnen Rauchmelderüberprüfungen durchgeführt werden sollen und das dazu demnächst Personen an der Haustür melden würden.

Die Polizei geht davon aus, dass dies als Vorbereitungshandlung für mutmaßliche Einschleichdiebe zu werten ist, die auf diese Art und Weise in Häuser und Wohnungen gelangen wollen, um dann dort im unbeobachteten Moment Bargeld und Wertsachen zu entwenden.

Weder Feuerwehrleute noch andere Beauftragte kommen ins Haus, um die Rauchmelderpflicht ab dem 01.01.2016 zu überprüfen.

Es wird dringend davon abgeraten, auf derartige Meldungen einzugehen und fremde Personen ins Haus zu lassen, im Zweifelsfall sollte beim Antreffen sofort die Polizei auch über Notruf 110 informiert werden, die dann die Personen einer Überprüfung unterziehen wird.

Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, auch auf ihre Nachbarn zu achten und gerade ältere Bewohnerinnen und Bewohner auf dieses neue Phänomen hinzuweisen.

Quelle: Polizei Stade